Eilmeldung

Eilmeldung

Schuldner am Pranger

Sie lesen gerade:

Schuldner am Pranger

Schriftgrösse Aa Aa

Die portugiesische Regierung hat damit begonnen, die Namen grosser Steuer-Schuldner im Internet zu verbreiten. Finanzminister Fernando Teixera dos Santos, welcher aufgrund der nicht eingehaltenen Euro-Defizitkritierien in der Kritik steht, gab bekannt, dass alle Personen und Firmen veröffentlicht werden, die dem Staat mehr als 50.000 Euro schulden:
“Wir hatten die Schuldner mit einem Brief zuvor gewarnt und viele haben gerade noch rechtzeitig ihre Schuld beglichen.”

Und die anderen stehen jetzt im Internet: Allein 15 Personen schulden dem Finanzamt mehr als 1 Million Euro. Insgesamt stehen nun 239 Privatleute und 49 Firmen öffentlich am Pranger mit einer summierten Schuldenlast von 1,7 Milliarden Euro. Nichtsdestotrotz glauben 49,1 Prozent der Portugiesen, dass sich die finanzielle Situation ihres Landes 2006 noch weiter verschlechtern wird.