Eilmeldung

Eilmeldung

Heftige Gefechte im Norden des Libanon

Sie lesen gerade:

Heftige Gefechte im Norden des Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der israelischen Kommandoaktion tief im Hinterland der Hisbollah im ostlibanesischen Baalbek sind in der vergangenen Nacht mindestens 16 Zivilisten getötet worden, darunter mehrere Kinder. Nach libanesischen Angaben flog die israelische Luftwaffe mindestens ein Dutzend Angriffe auf ein Hisbollah-Krankenhaus. Auch die Umgebung eines Stützpunktes der libanesischen Armee in Shilfa sei angegrifffen worden.

Baalbek, eine Hisbollah-Hochburg, liegt mehr als 100 km nördlich der israelischen Grenze in der Bekaa-Ebene. Über den Hintergrund der Erstürmung des Krankenhauses gibt es zahlreiche Spekulationen. In israelischen Medienberichten hiess es, die Soldaten hätten versucht, ein Mitglied des höchsten Führungszirkels der Hisbollah zu entführen. Wie ein israelischer Armeechef erklärte, wurde in dem Krankenhaus Geheimdienstmaterial der Hisbollah vermutet.

Aus libanesischen Sicherheitskreisen verlautete dagegen, die Israelis hätten dort die zwei israelischen Soldaten vermutet, die am 12. Juli von der Hisbollah verschleppt worden waren und den Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungen im Libanon vor gut drei Wochen ausgelöst hatten.