Eilmeldung

Eilmeldung

Blutiger Angriff auf Kana war laut Israel "Versehen"

Sie lesen gerade:

Blutiger Angriff auf Kana war laut Israel "Versehen"

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem tödlichen Luftangriff auf die südlibanesische Ortschaft Kana vom vergangenen Wochenende war der israelischen Armee nach eigenen Angaben nicht bekannt, dass sich dort Zivilisten aufhielten. Israel bezeichnete die Bombadierung als “Versehen”. Die israelischen Streitkräfte seien davon ausgegangen, dass sich in dem bombadierten Gebäude Terroristen versteckt hielten, hieß es in einer heute veröffentlichten Untersuchung. Zugleich wurde die libanesische Hisbollah-Miliz beschuldigt, Zivilisten als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen.

Die hohe Zahl der Ziviltoten in Kana hatte weltweit Empörung ausgelöst.

Neuesten Angaben zufolge starben bei dem Bombardement jedoch weniger Menschen als zunächst angenommen. Das staatliche Krankenhaus in der Hafenstadt Tyrus bestätigte den Tod von 28 Menschen, darunter waren 16 Kinder. 13 Menschen werden noch vermisst. Zuvor war von über 50 Toten die Rede gewesen.