Eilmeldung

Eilmeldung

Fidel krank - Karneval abgesagt

Sie lesen gerade:

Fidel krank - Karneval abgesagt

Schriftgrösse Aa Aa

Leer ist es auf dem Malecon. Ursprünglich sollten jetzt auf Havannas berühmter Uferstraße die Vorbereitungen auf den Karneval in vollem Gange sein. Weil aber der Revolutionsführer, Generalsekretär der Kommunistischen Partei, Vorsitzende des Staats- und des Ministerrates und oberster Befehlshaber der Streitkräfte krank ist, will oder soll das Volk nicht tanzen.
Der Kubaner Orlando Sosa schwört darauf, dass alles in Ordnung sei. Das Volk sei vorbereitet, den seit mehr als 40 Jahren eingeschlagenen politischen Weg weiterzugehen.

Straßenkehrer Rafael Reyes spricht von Kummer und Sorge, denn – so wörtlich – “ohne ihn sind wir nichts”. Fidel Castro hat “vorübergehend” – wie es heisst – alle seine Funktionen seinem Bruder Raul übertragen. Die Parteizeitung druckt dessen Äußerung, der einzig würdige Nachfolger für Fidel könne nur die Partei sein.