Eilmeldung

Eilmeldung

Rice sieht UN-Resolution zum Libanon als "ersten Schritt zur Stabilisierung"

Sie lesen gerade:

Rice sieht UN-Resolution zum Libanon als "ersten Schritt zur Stabilisierung"

Schriftgrösse Aa Aa

Die geplante UN-Resolution zum Libanon ist nach Einschätzung von US-Außenministerin Condoleezza Rice nur ein erster Schritt zur Stabilisierung der Lage im Nahen Osten. Sie sei eine gute Basis zur Beendigung der größeren Gewaltattacken, sagte Rice im texanischen Crawford. Scharmützel könne jedoch niemand ausschließen. Die Resolution sehe in der ersten Phase keinen vollständigen Rückzug Israels aus dem Libanon vor. Es sei eine Resolution, die vorsehe, dass die großen Militäraktionen eingestellt würden, auch der Abschuss von Raketen; die Gewalt, die wirklich die Zivilbevölkerung treffe, sie müsse aufhören. Sie wisse, dass die Hisbollah von vielen Dingen geredet habe, etwa von einem sofortigen Waffenstillstand. Dann wieder habe es geheißen, die Kämpfe sollten weitergehen. All das habe sie gehört. Worauf man sich nun konzentrieren müsse, sei, was geschehe, wenn der Sicherheitsrat die Resolution verabschiedet habe. Erst dann werde man sehen, wer die Gewalt wirklich stoppen wolle und wer nicht; wer für den Frieden sei und wer nicht. Unmittelbar nach der Verabschiedung soll nach den Worten von Rice die Arbeit an einer zweiten Libanon-Resolution beginnen.