Eilmeldung

Eilmeldung

Flutkatastrophe in Ostäthiopien

Sie lesen gerade:

Flutkatastrophe in Ostäthiopien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Osten Äthiopiens leidet unter schweren Überschwemmungen. Nach bisherigen Angaben kamen fast zweihundert Menschen in den Fluten ums Leben, viele von ihnen Kinder. Mehrere tausend wurden obdachlos. Viele Häuser und Geschäfte sind zerstört, Fahrzeuge und Viehherden weggeschwemmt. Die Überschwemmung ereignete sich im Gebiet um Dire Dawa, Äthiopiens zweitgrößte Stadt. Dort war der Fluss Dechatu nach heftigem Regen über die Ufer getreten. Nach Berichten von Augenzeugen wurden die meisten Opfer nachts im Schlaf von den Fluten überrascht und weggerissen.

Mitarbeiter des Roten Kreuzes warnten, die Opferzahl könne noch erheblich steigen. Polizei und Helfer durchsuchen noch die überschwemmten Dörfer. Schwere Regenfälle in dieser Jahreszeit sind in der Gegend nicht ungewöhnlich. Im letzten Jahr waren hier bei Überschwemmungen ebenfalls mindestens zweihundert Menschen ums Leben gekommen.