Eilmeldung

Eilmeldung

Raketenhagel über Israel

Sie lesen gerade:

Raketenhagel über Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Der Norden Israels ist heute erneut von Raketen der libanesischen Hisbollah-Miliz erschüttert worden. Getroffen wurden mehrere Ortschaften entlang der Grenze. In zahlreichen Gebieten Galiläas heulten die Warnsirenen. Nach Angaben von Rettungskräften wurden mindestens zwei Israelis verletzt.

Erst am Sonntag waren bei massiven Raketenangriffen der Hisbollah 15 Menschen in Israel getötet worden, darunter zwölf Reservisten. Drei Zivilisten kamen in der Hafenstadt Haifa ums Leben, über 40 wurden verletzt. Es war die höchste israelische Opferzahl an einem Tag, seit der Libanon-Krieg vor fast vier Wochen begonnen hat.

Unterdessen gab der israelische Verteidigungsminister Amir Peretz bekannt, dass er der Armee die Anweisung gegeben habe, sämtliche Raketen und Abschussrampen im Libanon zu zerstören, da der Prozess einer diplomatischen Lösung nicht vorankomme. Gleichzeitig sprach er sich erneut für ein Ende der Feindseligkeiten aus. Eine rasche Einstellung der Kampfhandlungen ist derzeit nicht in Sicht. Der UN-Sicherheitsrat konnte sich in New York noch nicht auf den Entwurf der USA und Frankreichs für eine Nahost-Resolution einigen.