Eilmeldung

Eilmeldung

Waldbrände auf iberischer Halbinsel

Sie lesen gerade:

Waldbrände auf iberischer Halbinsel

Schriftgrösse Aa Aa

Die Waldbrände in Spanien und Portugal haben sich wegen der großen Hitze auf der iberischen Halbinsel weiter ausgebreitet. In Spanien war zeitweise die Verbindung über die Pyrenäen beim Grenzort Perthes unterbrochen. Auch in Galizien an der Atlantikküste bei Ponteverde war die Feuerwehr damit beschäftigt, die Flammen in den Griff zu bekommen. An diesem Wochenende hat das Feuer tausende Hektar Wald in Galizien zerstört.

In Portugal erreichte die Gluthitze am Sonntag Temperaturen von bis zu 42 Grad. In der Mehrheit der portugiesischen Bezirke gilt nun die höchste Alarmstufe. Starke Winde erschweren es, die Brandherde unter Kontrolle zu bringen. Hunderte Feuerwehrleute sind im Einsatz. Teilweise mussten die Menschen ihre Häuser verlassen. Nach Angaben des portugiesischen Zivilschutzes kämpfen die Einsatzkräfte gegen insgesamt zehn Großfeuer. Die Regierung in Lissabon hatte nach den verheerenden Waldbränden der letzten drei Jahre ein Programm zur Vorbeugung und zur Bekämpfung solcher Großfeuer aufgelegt.