Eilmeldung

Eilmeldung

Waldbrände in Spanien und Portugal noch nicht unter Kontrolle

Sie lesen gerade:

Waldbrände in Spanien und Portugal noch nicht unter Kontrolle

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal und Spanien bemühen sich Löschmannschaften weiter, die vermutlich von Brandstiftern gelegten Großbrände einzudämmen. In Portugal brachten sie in der Gegend der Hafenstadt Porto einen großen Waldbrand unter ihre Kontrolle. Aus anderen Teilen des Landes wurden allerdings vier weitere Brände gemeldet. Eine Verbesserung der Lage ist noch nicht in Sicht. Auch für die kommenden Tage haben die Meteorologen hohe Temperaturen in Portugal angekündigt. In den vergangenen drei Jahren fielen dort rund 900.000 Hektar Land Bränden zum Opfer.

In Spanien kämpfen die Löschmannschaften weiter gegen Großfeuer an. Im nordwestspanischen Galicien sind mehr als 60 Feuersbrünste ausgebrochen. Acht Waldbrände drohen auf Dörfer und Randgebiete von Städten überzugreifen. Die Regionalregierung entschied in einer Krisensitzung, in Madrid um mehr Mittel für die Bekämpfung der Großfeuer zu bitten. Auch in Spanien gehen die Behörden davon aus, dass die Feuer gelegt wurden. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest, einer von ihnen wurde inzwischen wieder freigelassen.