Eilmeldung

Eilmeldung

Über hundert gelegte Brände in Spanien und Portugal

Sie lesen gerade:

Über hundert gelegte Brände in Spanien und Portugal

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien werden die Löschmannschaften der seit Tagen tobenden Waldbrände nicht Herr. Die Regierung in Madrid bat die Europäische Union um Hilfe und beantragte in Brüssel zur Unterstützung der Löscharbeiten Flugzeuge, Hubschrauber und Löschfahrzeuge. Die Brände sind in fast allen Fällen absichtlich gelegt.

Joan Mesquida von der Guardia Civil sagt: “Wir fordern die Bevölkerung auf mit uns zusammenzuarbeiten. Wir können Zeugen beschützen und Belohnungen aussetzen für alle Informationen, die zur Ergreifung der Täter führen.” Die Löschmannschaften kämpfen in der nordwestspanischen Region Galicien gegen 110 Feuersbrünste. Die Provinzhauptstadt Pontevedra war durch die Flammen teilweise von der Außenwelt abgeschnitten. Wie die Behörden mitteilten, breiteten sich 67 Brände unkontrolliert aus. 43 Feuer konnten von der Feuerwehr eingedämmt werden. Im benachbarten Portugal brachten die Löschmannschaften einen großen Waldbrand in der Gegend der Hafenstadt Porto unter Kontrolle.

Ermittler Pedro do Carmo sagte über die Brandstifter: “Es handelt sich bei den Tätern oft um junge Männer, die alleine handeln, ohne wirkliche Motivation. Manche von ihnen stehen unter Alkohol, wenn sie die Tat begehen.” Aus verschiedenen Teilen des Landes werden momentan noch neun Brände gemeldet.