Eilmeldung

Eilmeldung

Israel verzögert Ausweitung der Bodenoffensive

Sie lesen gerade:

Israel verzögert Ausweitung der Bodenoffensive

Schriftgrösse Aa Aa

Während die israelische Luftwaffe ihre Angriffe auf Beirut und den Südlibanon auch am 30. Tag des Nahostkonflikts fortsetzt, soll die von Israel geplante Großoffensive vorübergehend gestoppt werden. Aus Regierungskreisen hieß es, die Militäraktion solle für zwei bis drei Tage ausgesetzt werden, um der Diplomatie eine Chance zu geben und eine Friedenstruppe für den Nahen Osten zu bilden. Das gab Ministerpräsident Ehud Olmert nach Mitternacht bekannt.

Wenige Stunden zuvor hatte sich das Kabinett dagegen dafür ausgesprochen, die mehr als vier Wochen anhaltende Bodenoffensive auszuweiten und 20 Kilometer weit in das Landesinnere vorzudringen. Das Ringen des Weltsicherheitsrats um eine UN-Resolution zum Libanon ging auch in der Nacht weiter. Hauptstreitpunkt zwischen den USA und Frankreich ist der Zeitpunkt, zu dem die israelischen Truppen aus dem Libanon abziehen sollen. Frankreich fordert den Abzug mit dem Eintreffen der libanesischen Armee in den Süden des Landes. Die USA und Israel wollen dagegen auf das Eintreffen der internationalen Sicherheitstruppe warten.