Eilmeldung

Eilmeldung

Die in Großbritannien festgenommenen Terror-Verdächtigen sollen nur wenige Tage vor der Ausführung einer Anschlagsserie auf Passagierflugzeuge gestanden haben

Sie lesen gerade:

Die in Großbritannien festgenommenen Terror-Verdächtigen sollen nur wenige Tage vor der Ausführung einer Anschlagsserie auf Passagierflugzeuge gestanden haben

Schriftgrösse Aa Aa

Das ergaben die bisherigen Ermittlungen der britischen Polizei. Die Angst vor einem neuen Terroranschlag stürzte den Internationalen Luftverkehr am Donnerstag in ein Chaos. Mehrere hundert Flüge wurden gestrichen. Zehntausende Menschen saßen auf Flughäfen fest. In London-Heathrow wurden die Personenkontrollen verschärft. Mancherorts wurde die Mitnahme von Handgepäck verboten. Nach Angaben der deutschen Fluglinie Lufthansa sind ab sofort Flüssigkeiten im Handgepäck verboten, ausgenommen bleibt Babynahrung.

Großbritanniens Innenminister John Reid sagte, obwohl die Polizei und die Geheimdienste die Hauptverdächtigen festgenommen hätten, könne man zu diesem Zeitpunkt nicht sicher sein. Deshalb bleibe man trotz aller durchgeführten Operationen weiter äußerst vorsichtig. Die britische Polizei nahm die 24 Verdächtigen in einer lange vorbereiteten Operation fest. Zur Identität der Männer äußerte sich sich nicht. Bekannt wurde lediglich, dass es sich um in Großbritannien geborene Muslime handeln soll.