Eilmeldung

Eilmeldung

In Großbritannien besteht nach Einschätzung der britischen Regierung auch nach den vereitelten Anschlägen auf Transatlantikflüge weiterhin eine hohe Terrorgefahr

Sie lesen gerade:

In Großbritannien besteht nach Einschätzung der britischen Regierung auch nach den vereitelten Anschlägen auf Transatlantikflüge weiterhin eine hohe Terrorgefahr

Schriftgrösse Aa Aa

Die verschärften Sicherheitskontrollen in London Heathrow verursachen weiterhin lange Staus bei den Personenkontrollen. Gemäß einer Liste der Fluggesellschaft British Airways darf derzeit einzig ein transparenter Plastikbeutel mit an Bord genommen werden. Michael O’Leary von Ryanair fordert ein schnelles Handeln:
“Die neuen Sicherheitsbestimmungen der britischen Flughafenverwaltung, die bis jetzt aufrecht erhalten wurden, sind nicht länger durchführbar und müssen geändert werden. Entweder das Sicherheit personal wird aufgestockt oder die Kontrollen werden wieder auf ein normales Maß zurückgebracht.”

Britischen Regierungskreisen zufolge werden dutzende von weiteren geplanten Anschlägen” untersucht, Siomon Calder vom Independent erklärt: “Ich glaube, wenn sich das Ausmass an Kontrollen nicht bis zum Ende der Woche entspannt, werden die Passagierzahlren dramatisch nach unten gehen. und die Fluglinien kommen in erhebliche Schwierigkeiten”.

British Airways strich erneut ein Drittel aller Flüge von Heathrow und mehr als 20 von Gatwick. Die Fluggesellschaft Ryanair sagte rund 30 Flüge von London-Stansted ab