Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorwarnstufe in Großbritannien gesenkt

Sie lesen gerade:

Terrorwarnstufe in Großbritannien gesenkt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den vereitelten Terroranschlägen auf Flugzeuge hat Großbritannien die Warnstufe wieder gesenkt. Statt “kritisch” gilt nun die zweithöchste Terrorwarnstufe “ernst”. Damit gelten Anschläge weiter als sehr wahrscheinlich, aber die Gefahr ist nicht mehr akut. Auch die USA senkten ihre Warnstufe für Flüge aus Großbritannien auf das zweithöchste Niveau. Der britische Innenminister John Reid warnte aber davor, die Bedrohung nicht mehr ernst zu nehmen. Er sagte, die Herabstufung bedeute nicht, dass die Gefahr vorbei sei. Es gebe vielleicht noch andere, die Anschläge planten. Deshalb seien weiterhin Geheimdienst-Maßnahmen im Gange.

Bei einem Zwischenfall drehte ein Flugzeug auf dem Weg nach New York wieder um nach London, weil an Bord ein herrenloses Handy entdeckt worden war. Die Überprüfung ergab aber nichts Verdächtiges. Nach den chaotischen Zuständen der letzten Tage wurden die Personenkontrollen an britischen Flughäfen jetzt etwas gelockert. Handgepäck ist ab morgen wieder zugelassen, wenn auch nur halb so groß wie vorher. Flüssigkeiten bleiben aber verboten, ebenso wie Funktelefone und andere elektronische Geräte.