Eilmeldung

Eilmeldung

Geflüchtete Libanesen auf dem Weg in ihre Heimatorte

Sie lesen gerade:

Geflüchtete Libanesen auf dem Weg in ihre Heimatorte

Schriftgrösse Aa Aa

Im ganzen Land kehren die Libanesen in ihre Heimatorte zurück – und wenn die Straße nach den Zerstörungen auch noch so schlecht ist, der Weg noch so beschwerlich. Ihre Gefühle dabei sind gemischt; bei vielen ist es die Wut, die im Vordergrund steht, Wut auf Israel. “Israel hat unsere Häuser zerstört, unsere Kinder getötet,” sagt eine Rückkehrerin; “es gibt keinen Frieden mit Israel, keine Freundschaft.”

Andere freuen sich vor allem darauf, ihre Heimat wiederzusehen, nach wochenlangem Leben in Notunterkünften, wie zum Beispiel einer Schule in der Stadt Sidon. Die wenigen Habseligkeiten sind schnell gepackt. “Nach einem Monat des Leidens sind wir erleichtert,” sagt diese Frau; “es ist wunderbar, dass wir wieder nach Hause können, und das als Sieger.”

Die Flüchtlingsströme hatten während der Kämpfe ungekannte Ausmaße erreicht: Nach Angaben der libanesischen Regierung waren eine Million Menschen auf der Flucht – das ist etwa jeder vierte Libanese.