Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf um die Säuberung der libanesischen Küste

Sie lesen gerade:

Kampf um die Säuberung der libanesischen Küste

Schriftgrösse Aa Aa

Helfer aus Norwegen haben im Libanon damit begonnen, die Küste von Ölrückständen zu reinigen. Unterstützt werden die norwegischen Fachleute von Libanesen. Ein rund 150 Kilometer langer Ölteppich, der sich von Beirut bis zur syrischen Hafenstadt Latakia ausdehnt, bedroht die Fauna und Flora der Mittelmeerküste. Die Ölpest hatte sich nach israelischen Luftangriffen auf die Öltanks eines küstennahen libanesischen Kraftwerks Mitte Juli entwickelt. Dabei waren rund 15 000 Tonnen Heizöl unmittelbar ins Mittelmeer geflossen. Von der Umweltkatastrophe betroffen ist auch das libanesische Byblos. Im griechischen Piräus beraten unterdessen Fachleute mehrerer Mittelmeer-Anrainer-Staaten sowie Vertreter der Europäischen Union und der Vereinten Nationen über Möglichkeiten der schnellen Beseitigung der Ölpest.