Eilmeldung

Eilmeldung

Teheran kündigt "multidimensionale" Antwort auf Atomangebot an

Sie lesen gerade:

Teheran kündigt "multidimensionale" Antwort auf Atomangebot an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat eine neue Rakete getestet. Wie das staatliche Fernsehen berichtete, handelt es sich dabei um eine Kurzstreckenrakete mit einer Reichweite zwischen 80 und 250 Kilometern, die offenbar der Radarerfassung entgehen kann. Der Test habe rund 250 Kilometer südöstlich von Teheran in der Wüste stattgefunden.

Die Raketenübung steht in Zusammenhang mit einem grossen Militärmanöver, das die iranischen Streitkräfte am Samstag begonnen haben.
Nach Angaben des iranischen Fernsehens flog die Armee mehrere simulierte Luftangriffe im Südosten des Landes. Die Übung werde in 14 der 30 iranischen Provinzen stattfinden und bis zu fünf Wochen dauern, hiess es.

Ungelöst ist bis heute das Problem um das umstrittene Atomprogramm. Nachdem die iranische Führung noch vor wenigen Tagen erstmals Verhandlungsbereitschaft signalisierte, lehnte ein Sprecher des Aussenministeriums jetzt erneut ab, die in der UN-Resolution geforderte Urananreicherung auszusetzen.

Teheran kündigte jedoch für den kommenden Dienstag eine “multidimensionale” Antwort auf das westliche Angebot zur Lösung des Atomkonflikts an.

Die fünf Vetomächte im UN-Sicherheitsrat und Deutschland hatten dem Iran wirtschaftliche Anreize im Gegenzug für einen Verzicht auf die Urananreicherung angeboten. Sollte der Iran sich darüber hinwegsetzen, drohen ihm politische und wirtschaftliche Sanktionen.