Eilmeldung

Eilmeldung

Blackbox gefunden - Blitzeinschlag Ursache des Flugzeugunglücks in der Ukraine?

Sie lesen gerade:

Blackbox gefunden - Blitzeinschlag Ursache des Flugzeugunglücks in der Ukraine?

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine sind beide Blackboxen mit dem Flugdatenschreiber und dem Stimmenrekorder gefunden worden. Die Bergungsmannschaften suchten am Absturzort nahe der ostukrainischen Stadt Donezk weiter nach den sterblichen Überresten der 170 Menschen, die an Bord gewesen waren. Fast fünfhundert russische und ukrainische Rettungskräfte sind im Einsatz. In der Ukraine gilt heute Staatstrauer, Russland hat diese für morgen ausgerufen. Man arbeite eng zusammen, erklärte der russische Verkehrsminister Igor Levitin, es seien zwei Regierungskommissionen gebildet worden, die aber als ein operationelles Team arbeiteten.

Die Maschine vom Typ Tupolew 154 war auf dem Weg vom Urlaubsort Anapa am Schwarzen Meer nach Sankt Peterburg gewesen. Zur Unfallursache wird weiter ermittelt: Die russischen Behörden gehen davon aus, dass ein Blitz die Tupolew getroffen hat. Für die Hinterbliebenen, die am Flughafen in Sankt Petersburg betreut und im Laufe des Tages in die Ukraine gebracht werden, stehen Zelte und Psychologen am Absturzort bereit. An Bord befanden sich nach Angaben der Fluggesellschaft auch fünf Ausländer, darunter zwei Deutsche.