Eilmeldung

Eilmeldung

EADS: Zeitplan bei A400M wird eingehalten

Sie lesen gerade:

EADS: Zeitplan bei A400M wird eingehalten

Schriftgrösse Aa Aa

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat Pressemeldungen widersprochen, er hinke bei der Entwicklung des Airbus-Militärtransporters A400M hinter den Planungen her. Das französische Wirtschaftsblatt “La Tribune” hatte unter Berufung auf Zulieferer berichtet, es drohten Verzögerungen von bis zu zwei Jahren. Ein EADS-Sprecher sagte in München, der Zeitplan werde eingehalten: Anfang 2008 sei mit dem Erstflug der Maschine zu rechnen, in der zweiten Jahreshälfte 2009 würden die Flugzeuge an die Kunden übergeben werden können.

Lieferverzögerungen beim Airbus-Prestigeobjekt A380 und die Überarbeitung des neuen A350 belasten den Konzern stärker als gedacht. Die bereits gebeutelte EADS-Aktie gab nach der Meldung in der “Tribune” um bis zu zweieinhalb Prozent nach. Im Helikoptergeschäft will die EADS ihr Engagement in Indien massiv auszubauen. Diese Pläne werden auch Thema bei einer Indien-Reise des deutschen Wirtschaftsminister Michael Glos in der nächsten Woche.