Eilmeldung

Eilmeldung

Venezolanisches Öl für China

Sie lesen gerade:

Venezolanisches Öl für China

Schriftgrösse Aa Aa

Venezuelas Präsident Hugo Chavez ist zu Gesprächen mit dem chinesischen Staats- und Parteichef Hu Jintao in Peking eingetroffen. Ziel des Besuchs ist es, die Energiekooperation mit China zu erweitern und die Öllieferungen seines Landes an den weltweit zweitgrößten Ölverbraucher zu verdoppeln. Venezuela ist der fünftgrößte Ölexporteur der Welt. Chavez wird in China möglicherweise auch den Bau von 18 Öltankern und zwölf Bohrinseln in Auftrag geben.

Seine Visite sei von “großer strategischer Bedeutung” im Bemühen, die Beziehungen zu China zu vertiefen, sagte der linksgerichtete Präsident. Chavez, der US-Präsident George W. Bush immer wieder scharf kritisiert und die USA unter anderem durch seine Kuba-freundliche Außenpolitik provoziert, möchte die Abhängigkeit seines Landes von den Ölexporten in die USA verringern. Zurzeit exportiert Venezuela fast die Hälfte seiner Gesamtproduktion, nämlich 1,5 Millionen Barrel pro Tag, in die USA.