Eilmeldung

Eilmeldung

Libanesische Truppen an Grenze zu Syrien verlegt

Sie lesen gerade:

Libanesische Truppen an Grenze zu Syrien verlegt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Libanon hat inzwischen seine Armee entlang der Grenze zu Syrien stationiert. Nach Militärangaben bezogen mehrere Brigaden Stellungen an allen Grenzübergängen. Israel verlangt eine Stationierung von UN-Truppen an der Grenze. Dies wies der syrische Präsident Baschar Al-Assad in scharfer Form zurück. “Eine Stationierung von ausländischen Truppen an der Grenze hieße, libanesische Souveränitätsrechte an andere zu übertragen. Außerdem ist es ein feindlicher Akt gegenüber Syrien”, sagte Präsident Assad in einem Interview mit dem Fernsehn von Dubai.

Der libanesische Ministerpräsident Fouad Siniora will Deutschland um technische Hilfe bei der Grenzsicherung bitten. Eine Stationierung von UN-Truppen an der Grenze zu Syrien lehnt der Libanon aber ab. Nach Angaben der UNO ist gut ein Drittel der in den Südlibanon zurückkehrenden Zivilisten obdachlos. Die Hilfe für die Flüchtlinge wird durch die israelische Blockade behindert. Israel will seine See- und Luftblockade gegen den Libanon nur aufheben, wenn UNIFIL-Einheiten an die syrischen Grenze verlegt werden.