Eilmeldung

Eilmeldung

Qualitätsmängel bei Toyota

Sie lesen gerade:

Qualitätsmängel bei Toyota

Schriftgrösse Aa Aa

Beim größten Autohersteller Japans Toyota reißt die Serie von Qualitätsproblemen nicht ab. 20.000 Fahrzeuge müssen in China zurückgerufen werden auf Grund von Problemen bei der Verarbeitung der Windschutzscheibe. Außerdem muss sich Toyota in Japan vor Gericht verantworten. Dem Konzern wird vorgeworfen mit einem Rückruf zu lange gewartet zu haben und für einen Unfall zu verantwortlich zu sein, bei dem zwei Erwachsene und drei Kinder verletzt wurden.

Das Wall Street Journal berichtet in seiner Freitagsausgabe, Toyota ziehe nun Konsequenzen aus den Qualitätsproblemen und den zahlreichen Rückrufen und plane seine Wachstumsambitionen zurückzufahren. Die Einführung neuer Modelle soll verschoben werden. Die Unternehmensleitung in Tokio sagte, sie werde sich nicht zu ihrer Strategie äußern.