Eilmeldung

Eilmeldung

Bombenserie in der Türkei geht weiter

Sie lesen gerade:

Bombenserie in der Türkei geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer neuen Bombenexplosion in der Türkei sind mindestens vier Menschen getötet und mehr als 70 verletzt worden, darunter Frauen und Kinder. Diese Zahlen melden türkische Medien. Das Attentat ereignete sich im Zentrum der Touristenstadt Antalyia. Restaurants, Geschäfte, Büros und Fahrzeuge wurden zerstört.

Es ist die fünfte Bombe innerhalb von 24 Stunden. Erst in der Nacht gab es vier Explosionen in der beliebten Küstenstadt Marmaris und in Istanbul. Dabei waren 21Touristen verletzt worden. Unter ihnen zehn britische Staatsbürger. Zu diesen Anschlägen hat sich inzwischen die militante Gruppe “Freiheitsfalken Kurdistans” bekannt. Die Falken gelten nach Einschätzung der türkischen Behörden als Ableger der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans, PKK. In einem Bekennerschreiben heißt es, solange sich PKK-Chef Adullah Öcalan in Gefangenschaft befinde, würden überall im Land Bomben hochgehen. Sie riefen Ausländer auf, die Touristengebiete in der Türkei zu verlassen. Die Falken haben sich in der Vergangenheit mehrfach zu Bombenanschlägen und Sabotageakten bekannt.