Eilmeldung

Eilmeldung

"Ernesto" stürmt über Haiti und Kuba - Vorsicht in Florida

Sie lesen gerade:

"Ernesto" stürmt über Haiti und Kuba - Vorsicht in Florida

Schriftgrösse Aa Aa

“Ernesto”, der erste Hurrikan der Saison, ist über Haiti und Kuba hinweggezogen. In Haiti und der Dominikanischen Republik hat der Wirbelsturm zu Überschwemmungen geführt. Dabei kam auf Haiti offenbar ein Mensch ums Leben. Am Wochenende war “Ernesto” am Sonntag mit Böen von mehr als 120 Stundenkilometern Geschwindigkeit auf die Inseln zugerast. Dann konnte er zum Tropensturm herabgestuft werden und traf mit nur noch 75 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit auf die karibischen Inseln.

Die kubanischen Behörden brachten rund 300 000 Menschen vor den Regenmassen des Tropensturms in Sicherheit. “Ernesto” könnte auf offener See wieder an Stärke gewinnen und erneut zum Hurrikan werden. In Florida rief Gouverneur Jeb Bush vorsorglich den Notstand für den Bundesstaat aus. Die Behörden der Inselgruppe Florida Keys forderten alle Touristen auf, das Gebiet sicherheitshalber zu verlassen.

Die Behörden hoffen, dass “Ernesto”, der seine Richtung schon mehrfach wechselte, nach Osten abdriftet und ihren US-Bundesstaat möglicherweise ganz verschont. Die US-Raumfahrtbehörde NASA sagte wegen des nahenden Wirbelsturms den geplanten Start der Raumfähre “Atlantis” in Cape Caneveral (Florida) in dieser Woche ab. Vor einem Jahr hatte der Hurrikan Katrina Teile der US-Golfküste und die Stadt New Orleans verwüstet.