Eilmeldung

Eilmeldung

Unilever verkauft Tiefkühlsparte

Sie lesen gerade:

Unilever verkauft Tiefkühlsparte

Schriftgrösse Aa Aa

Der anglo-niederländische Lebensmittelkonzern Unilever verkauft für 1,7 Milliarden Euro einen Großteil seiner Tiefkühlsparte in Europa an den britischen Investmentfond Permira. Das Geschäft mit Tiefkühlkost machte Unilever schon länger Probleme, weil diese Sparte des Multis seit Jahren hinter den Zielvorgaben zurückbleibt. Im vergangenen Jahr war der Umsatz bei den tiefgekühlten Produkten um 4,5 Prozent gesunken. Seit Februar lief die Suche nach einem Käufer.

Betroffen sind neben Operationen in Deutschland auch weitere in acht europäischen Ländern. In Deutschland hat Unilever rund 1800 Mitarbeiter, insgesamt in Europa etwa 3500. In Italien behält Unilever auf Grund guter Zahlen die Marke Findus. In Spanien hatte Unilever bereits vor Monaten seine Tiefkühlsparte an Bonduelle verkauft. Die Herstellung von Speiseeis will Unilever in eigener Hand behalten. Unilever wird bei dem Verkauf der Tiefkühlsparte einen Netto-Gewinn von mehr als einer Milliarde Euro erwirtschaften.