Eilmeldung

Eilmeldung

Annan zu Gesprächen in Israel erwartet

Sie lesen gerade:

Annan zu Gesprächen in Israel erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei seinem Besuch in Beirut hat UN-Generalsekretär Kofi Annan einen Kranz an dem Grab Rafik Hariris niedergelegt. Der frühere libanesische Ministerpräsident war im vergangenen Jahr bei einem Bombenattentat ums Leben gekommen. Zentrales Anliegen der Reise Annans in den Nahen Osten ist eine Festigung der Waffenruhe zwischen Israel und der Hisbollah. Bei einer Pressekonferenz in der libanesischen Hauptstadt sprach sich der Generalsekretär der Vereinten Nationen für eine Aufhebung der See- und Luftblockade des Libanon durch Israel aus. Auch forderte er die Freilassung der entführten israelischen Soldaten und deren Übergabe an das Internationale Komitee vom Roten Kreuz. An diesem Dienstag wird Annan zu Gesprächen in Israel erwartet.

Eine Vorhut des italienischen Kontingents für die Friedenstruppe im Südlibanon brach inzwischen in Richtung Beirut auf. Am Montag hatte die Regierung in Rom der Entsendung von 2.500 Soldaten zugestimmt. Teil der Militärmission sind auch ein Flugzeugträger und vier weitere Kriegsschiffe. Die UNIFIL-Truppe wird zunächst von Frankreich und ab Frühjahr von Italien geführt.