Eilmeldung

Eilmeldung

Kofi Annan ohne Erfolg in Israel

Sie lesen gerade:

Kofi Annan ohne Erfolg in Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Besuch in Israel setzt UN-Generalsekretär Kofi Annan seine Nahost-Reise nun in Jordanien fort. Israels Ministerpräsident Ehud Olmert hatte die beiden Hauptforderungen Annans abgelehnt. Die waren: schneller Rückzug aus dem Südlibanon und Aufhebung der See- und Luftblockade gegen den Libanon. Dazu Annan: “Ich denke, wir sollten uns der israelischen Bedenken einer Wiederbewaffnung der Hisbollah annehmen. Wir müssen gewährleisten, dass Waffen weder über Flughäfen, Grenzen oder Häfen ins Land kommen.”

Während des Krieges wurden die Blockaden kurzzeitig für Hilfslieferungen gelockert. Seit dem Waffenstillstand jedoch nicht mehr. Der libanesische Verteidigungsminister Elias Murr vermutet dahinter nicht nur Sicherheitsmotive. Er sagte: “Der Feind hat viele Interessen im Libanon. Eines ist ökonomisch, denn Israel sieht im Libanon einen Hauptkonkurrenten im Nahen Osten.”

Wichtig für eine dauerhafte Waffenruhe ist vor allem ein Gefangenenaustausch zwischen Israel und Hisbollah. Das betonte neben Kofi Annan auch der US-Bürgerrechtler Jesse Jackson bei einem Treffen mit Libanons Ministerpräsident Fuad Siniora. Sowohl Hisbollah-Chef Hassan Nassrallah als auch die israelische Außenministerin Zipi Livni hatten sich zu Verhandlungen über einen Gefangenenaustausch bereit erklärt.