Eilmeldung

Eilmeldung

Die ersten Italiener im Libanon

Sie lesen gerade:

Die ersten Italiener im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten Soldaten eines 880 Mann starken italienischen Battalions sind Sonnabend früh nahe der Hafenstadt Tyrus an Land gegangen. Sie werden Teil der Libanon-Friedenstruppe sein. Sie kamen in Hubschraubern und Schlauchbooten vom Flugzeugträger “Garibaldi”, dem Flaggschiff der italienischen Flotte. Weitere 200 italienische Soldaten werden am Sonntag in Beirut erwartet.

Insgesamt will Italien rund 2500 Soldaten im Rahmen der UNO-Friedenstruppe einsetzen. Etwa 20 Länder haben eine Beteiligung zugesagt, um zusammen mit der libanesischen Armee im Südlibanon eine Sicherheitszone einzurichten. Inzwischen hat auch Indonesien bekanntgegeben, dass es bis zu 1.000 Soldaten stellen wird. Zunächst hatte Israel eine indonesische Beteiligung abgelehnt, weil es mit dem überwiegend moslemischen Land keine diplomatischen Beziehungen gibt. Deutschland wird mehr als 2000 Soldaten in einem Marineverband zum Schutz der libanesischen Gewässer entsenden.