Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy kämpft um junge Wähler

Sie lesen gerade:

Sarkozy kämpft um junge Wähler

Schriftgrösse Aa Aa

Die Umfragen, die Stimmung in der Partei – Alles spricht derzeit dafür, dass Frankreichs Innenminister Nicolas Sarkozy der Kandidat der Konservativen für die Präsidentenwahl im kommenden Jahr werden wird. Bei jungen Wählern kommt er allerdings noch nicht so gut an. Sein Auftritt bei einer Parteiveranstaltung in Marseille inklusive inniger Umarmung mit Altrocker Jonny Hallyday war deshalb auch ein Zeichen an die Jungwähler…. “Ich möchte Ihnen etwas Kostbares zurückgeben: Die Sehnsucht danach, Sehnsucht zu haben,” sagte Sarkozy in Anspielung auf einen Hit von Jonny Halliday, “ich möchte Ihnen die Sehnsucht zurückgeben, ihre Wünsche zu äußern, und die Sehnsucht danach, Herausforderungen anzunehmen.”

Sarkozy sparte auch nicht mit Attacken auf seine mögliche Kontrahentin Segolene Royal von den Sozialisten. Die nahm jedoch ebenfalls kein Blatt vor den Mund: “Ich stehe nicht für einen politischen Bruch. Ich kämpfe mit den Sozialisten für Gerechtigkeit, und ich bin nicht dafür, Menschen zu brechen, sondern ich bin dafür zu vermitteln.” Knapp acht Monate vor den Wahlen gilt Segolene Royal als die aussichtsreichste Kandidatin der Linken.

Aus einer ganz anderen Richtung kamen ebenfalls scharfe Attacken gegen Sarkozy und sein Versprechen, mit der alten Politik aufzuräumen. Der rechtsextreme Jean-Marie Le Pen, der durch die Law-and-Order-Politik Sarkozys fürchten muss, einige seiner Wähler zu verlieren, versuchte, den Innenminister lächerlich zu machen: “Wenn Sie wirklich radikal sind, dann geben Sie sich die Kugel. Wenn Sie dagegen gläubig sind, dann ziehen Sie sich eine Kutte an, gehen ins Kloster und büssen ganz lange für die Sünden, die sie noch nicht eingestanden haben.”

Ob Le Pen Präsidentschaftskandidat werden kann, bleibt abzuwarten. Demnächst steht er wegen Verherrlichung der Nazi-Verbrechen in Frankreich vor Gericht.