Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Prinz für den Chrysanthementhron

Sie lesen gerade:

Ein Prinz für den Chrysanthementhron

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit mehr als 40 Jahren ist im japanischen Kaiserhaus wieder ein Prinz geboren worden. Prinzessin Kiko brachte am Mittwoch um 1 Uhr 27 MESZ den lange erwarteten männlichen Thronfolger zur Welt. Nach Angaben des Kaiserlichen Hofamtes wiegt der kleine Prinz 2 558 Gramm und ist 48,8 Zentimeter groß. Er erblickte durch einen Kaiserschnitt in einem Tokioter Privatkrankenhaus das Licht der Welt. Die Prinzessin ist mit dem zweiten Sohn von Kaiser Akihito vermählt. Der kleine Prinz steht damit in der Thronfolge an dritter Stelle, nach Kronprinz Naruhito und dessen jüngerem Bruder, seinem Vater, Prinz Akishino.

Das Kaiserpaar wurde während eines offiziellen Besuchs in Sapporo telefonisch über die Geburt ihres vierten Enkelkindes informiert. Als sie ihr Hotel verließen wurden sie von einer begeisterten Menschenmenge begrüßt. Die Geburt eines männlichen Thronfolgers ist gerade von traditonsbewußten Japanern lange herbeigesehnt worden. Sie hoffen, daß die Debatte über eine weibliche Thronfolge nun auf Eis gelegt werden kann.

Weil Kronprinzessin Masako bislang nur eine Tochter geboren hatte und auch die beiden ersten Kinder von Prinz Akishino und Prinzessin Kiko Mädchen sind, war diskutiert worden, erstmals seit über 200 Jahren wieder einer Frau zu erlauben, den Chrysanthemen-Thron zu besteigen. Dazu wird es nun wohl in absehbarer Zeit nicht kommen.