Eilmeldung

Eilmeldung

US-Medien: Chipriese Intel will 10.000 Arbeitsplätze abbauen

Sie lesen gerade:

US-Medien: Chipriese Intel will 10.000 Arbeitsplätze abbauen

Schriftgrösse Aa Aa

Der amerikanische Chipriese Intel steht offenbar vor einschneidenden Sparmaßnahmen. Presseberichten zufolge wollte das Unternehmen rund 10.000 Arbeitsplätze streichen. Das entspricht zehn Prozent der Gesamtbelegschaft. Mit dieser Maßnahme reagiere Intel auf sinkende Gewinnmargen und eine immer härter werdende Konkurrenz, hieß es. Der Jobverlust bei Intel wäre der größte in Silicon Valley, seitdem im Mai Sun Microsystems den Abbau von 5000 Stellen angekündigt hatte. Bislang gab Intel zu den zahlreichen Berichten in den Medien keine Stellungnahme ab. Es hieß lediglich, das Unternehmen werde Ende September das Ergebnis einer internen Unternehmensprüfung mitteilen. Im jüngsten Quartal war der Nettogewinn Intels um 57 Prozent auf rund 620 Millionen Euro eingebrochen.