Eilmeldung

Eilmeldung

Ende der See- und Luftblockaden

Sie lesen gerade:

Ende der See- und Luftblockaden

Schriftgrösse Aa Aa

Israel will die über Libanon verhängte Luft- und Seeblockade heute aufheben.

Mit dem Ende der Sperre erfüllt die israelische Regierung eine zentrale Forderung des Libanon, UNO-Schiffe vor seiner Küste zuzulassen.

Erwartet wird nun, Schiffe aus Frankreich, Italien und Griechenland vor der Küste Stellung beziehen bis der geplante Einsatz der deutschen Marine-Einheiten beginnt.

Eine israelsiche Regierungssprecherin erklärte: bekannt: “ Israel wird die See- und Luftblockade um 18.00 Ortszeit aufheben. Dies ist auch die Zeit für die Ankunft der internationalen Friedenstruppen.
Wir haben immer gesagt, dass die Blockade Waffenlieferung an die Hisbollah verhindern soll. Sobald aber Internationale Truppen bereit stehen, übergibt Israel die Kontrolle.

Wir werden die Luftblockade für Flüge in den Libanon aufheben, wenn deutsche Sicherheitskräfte am Flughafen von Beirut die Kontrolle der Passagiere und Fracht unterstützen.”

Im Fall der beiden von der Hisbollah im Juli entführten israelsichen Soldaten, deren Gefangennahme Ursache für den 34-Tage Krieg war, sagte Libanons Außenminister Fawzi Salloukh am Rande eines Ministertreffens in Kairo:

O-TON Salloukh

“Die beiden Israelischen Gefangenen werden so lange nicht freigelassen, bis ein Gefangenenaustausch zwischen Israel und dem Libanon verhandelt wird”.

UN-Generalsekretär Kofi Annan will einen Gesandten in den Libanon schicken, um die Angelegeheit zu besprechen .

Inzwischen nimmt die Arbeit der UN.-Truppen gestalt an. 5000 Mann sollen nächste Woche stationiert sein.

Premierminister Tony Blair will an diesem Wochenende zum ersten Mal seit dem Konflikt in die Region fliegen.