Eilmeldung

Eilmeldung

Benedikt XVI: Hunderttausende bejubeln den Papst in Bayern

Sie lesen gerade:

Benedikt XVI: Hunderttausende bejubeln den Papst in Bayern

Schriftgrösse Aa Aa

Am ersten Tag seines Bayern-Besuchs hat Papst Benedikt XVI. am Abend einen Vespergottesdienst im Münchner Liebfrauendom abgehalten. Mit dem Papamobil fuhr das Oberhaupt der katholischen Kirche vor, während Hunderte Menschen die Straßen säumten und den Papst mit Beifall und Jubel begrüßten. Bereits am Vormittag hatten 250.000 Gläubige an einem Gottesdienst auf dem Münchner Messegelände teilgenommen. Der Papst forderte dabei eine Rückbesinnung auf christliche Werte und kritisierte den Glaubensverlust in der westlichen Welt. Bei der Messe im Liebfrauendom richtete sich Benedikt XVI. vor allem an Eltern und Pädagogen. Diese müssten der Jugend den christlichen Glauben als “Quellgrund des Lebens” erschließen, sagte er.

Am Samstag war Papst Benedikt XVI. zu einem Besuch in seiner bayerischen Heimat eingetroffen. Nach München wird er den größten deutschen Marien-Wallfahrtsort Altötting sowie seinen Geburtsort, Marktl am Inn, besuchen. Am Dienstag steht eine Messe bei Regensburg auf dem Programm des Papstes, zu der rund 350.000 Menschen erwartet werden. Zudem will Benedikt XVI. den Freisinger Dom besuchen, in dem er vor 55 Jahren zum Priester geweiht wurde.