Eilmeldung

Eilmeldung

Goldener Löwe für den Film Stil-Leben.

Sie lesen gerade:

Goldener Löwe für den Film Stil-Leben.

Schriftgrösse Aa Aa

Der chinesische Regiesseur Jia Zhang-Ke ist der Überraschungssieger des Filmfestivals von Venedig. Aus der Hand der Grande-Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve,erhielt er den begehrten Preis. Sein Film erzählt die Geschichte mehrerer Dorfbewohner, die beim Bau des umstrittenen Drei-Schluchten-Staudammes ihre Heimat verlassen müssen. Damit die Fluten des Jangtse gebändigt werden können, müssen hunderttausende Menschen ihre Häuser und Wohnungen aufgeben, sie wurden umgesiedelt.

So wollte es, historisch richtig, die chinesische Staatsmacht. Als bester Schauspieler, ist auf dem Festival der Amerikaner Ben Affleck, für seine Rolle in dem Film “Hollywoodland”, ausgezeichnet worden. Unter den 22 Wettbewerbsfilmen war erneut kein deutscher Beitrag.

Das Filmfest am Lido von Venedig, gilt neben Berlin und Cannes, als das weltweit wichtigste Festival. Doch, so die internationale Jury, ein richtig mitreißender Film war diesmal nicht dabei. Zur besten Darstellerin wurde Helen Mirren gekürt. Sie spielt, unter der Regie von Stephen Frears, die englische Queen und so lautet auch der Titel des Streifens. In ihrer Dankesredes sagte sie: “Die Eltern unseres Filmes sind Drehbuchautor Peter Morgan, der Vater und Stephen Frears, die Mutter, unser wundervoller Regisseur. Ich bin nur ein Teil der DNA von diesem Werk.” Stephen Frears hat ein großartiges Königinnenportrait abgeliefert obwohl er kein überzeugter Royalist ist. Angesichst einer in der Öffentlichkeit immer unnahbaren und emotionslos scheinenden Queen, spielt Helen Mirren eine durch und durch menschliche Königin.