Eilmeldung

Eilmeldung

Nahost: Blair tritt für vereinte Palästinenserregierung ohne Hamas ein

Sie lesen gerade:

Nahost: Blair tritt für vereinte Palästinenserregierung ohne Hamas ein

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Tony Blair ist am Sonntag in Ramallah mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammengetroffen. Blair will mit seiner Nahost-Reise den seit Jahren stockenden Friedensprozess wieder in Gang bringen. Nach dem Gespräch mit Abbas betonte der britische Premierminister vor allem die Notwendigkeit einer vereinten palästinensischen Regierung, die sich von der derzeit regierenden Hamas distanzieren müsse: “Eine solche Regierung bietet die Chance auf ein neuerliches Engagement von Seiten der Internationalen Gemeinschaft. Und so weit es mich betrifft halte ich es für richtig, dass die Internationale Gemeinschaft mit einer solchen Regierung verhandelt.”

Vor seinem Treffen mit Abbas war Blair mit den Familien der im Libanon und im Gazastreifen entführten israelischen Soldaten zusammengekommen. Die Mutter eines der Soldaten bat Blair darum, sie zu Gesprächen in den Libanon mitzunehmen. Sie wolle sich vor Ort für die Freilassung ihres Sohnes einsetzen.

Am, Samstag hatte Blair mit dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert gesprochen Olmert erklärte sich im Anschluss bereit, wieder Gespräche mit Mahmud Abbas aufzunehmen. Außerdem betonte Olmert, er hoffe auf echte Fortschritte bei der Umsetzung des Nahost-Friedensplans.