Eilmeldung

Eilmeldung

Montenegro hat gewählt

Sie lesen gerade:

Montenegro hat gewählt

Schriftgrösse Aa Aa

Absolute Mehrheit für Milo Dukjanovic, dem alten und neuen Regierungschef. Bei den ersten Parlamentswahlen, seit Montenegros Unabhängigkeit, hat er mit seiner Koalition aus Sozialisten und Sozialdemokraten, laut Hochrechnungen, mindestens 41 der 81 Parlamentssitze erobert. Sein politischer Gegenspieler Predrag Bulatovic hatte versucht, die 484.000 Wahlberechtigten zu überzeugen, dass er der bessere Regierungschef sei. Korruption wollte er bekämpfen und die Privatisierungen rückgängig machen, sagte er im Wahlkampf.

Bei der Volksabstimmung zur Unabhängigkeit Montenegros am 21.ten Mai, hatte Bulatovic für eine Union mit Serbien gestritten. Fast vier Monate ist das kleine Adrialand von Serbien unabhängig. Das gilt auch als Verdienst des 44jährigen, jetzt wiedergewählten Staatschefs, der bereits seit 15 Jahren Montenegro regiert. Ziel des jüngsten Landes der Weltgemeinschaft ist es, Mitglied der Europäischen Union zu werden.