Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag auf US-Botschaft in Damaskus

Sie lesen gerade:

Anschlag auf US-Botschaft in Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Hauptstadt Damaskus ist am Dienstag morgen die US-Botschaft angegriffen worden. Vier bewaffnete Männer brachten vor dem Gebäude eine Autobombe zur Explosion – eine zweite Autobombe war offenbar nicht explodiert. Bei der nachfolgenden Schießerei wurde mindestens ein syrischer Wachposten getötet. Laut dem syrischen Innenministerium kamen auch drei Attentäter ums Leben, ein vierter konnte leicht verletzt festgenommen werden. Alle US-Diplomaten und Botschaftsmitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht. Sicherheitskräfte umstellten das Botschaftsgebäude und riegelten das Gebiet weiträumig ab. Krankenwagen und Feuerwehrleute waren vor Ort. Der syrische Innenminister sprach von einem terroristischen Akt und kündigte eine genaue Untersuchung an.

Die Beziehungen zwischen den USA und Syrien sind seit Jahren angespannt. Die US-Regierung wirft der syrischen Führung vor, sie unterstütze Extremisten im Irak, im Libanon und den Palästinensergebieten. Nach der Ermordung des syrienkritischen ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri im Vorjahr hatten die USA ihren Botschafter aus Damaskus abgezogen.