Eilmeldung

Eilmeldung

Parlamentsfraktionen schlagen Kandidaten für Sacharow-Preis vor

Sie lesen gerade:

Parlamentsfraktionen schlagen Kandidaten für Sacharow-Preis vor

Schriftgrösse Aa Aa

Die seit vier Jahren in Kolumbien verschleppte Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt gehört zu den Kandidaten für den diesjährigen Sacharow-Preis des Europa-Parlaments. Die Fraktionen schlugen an diesem Dienstag ihre Favoriten vor. Alexander Milinkevitsch, der Oppositionskandidat bei der Präsidentschaftswahl in Weißrussland im März, wurde von der größten Fraktion, den Konservativen, benannt, unterstützt von der Fraktion der Europa-Skeptiker, der Union für das Europa der Nationen. Auch der österreichische am Amazonas tätige Indiobischof Erwin Kräutler wurde vorgeschlagen. Mit dem mit 50.000 Euro dotierten Preis für geistige Freiheit ehrt das Parlament jedes Jahr den Einsatz für Menschenrechte.

Anders als beim letzten Mal, als es gleichzeitig drei Preisträger gab, soll die Auszeichnung jetzt nur an eine Person oder Organisation vergeben werden. Nach Wahl des Preisträgers durch die Fraktionschefs und den Parlamentspräsidenten findet die Preisverleihung Mitte Dezember statt.