Eilmeldung

Eilmeldung

US-Präsident Bush verspricht Osama Bin Laden zu fangen

Sie lesen gerade:

US-Präsident Bush verspricht Osama Bin Laden zu fangen

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September hat US-Präsident George Bush um Unterstützung für den Kampf gegen den Terror geworben. Nach Zeremonien zum Gedenken der 3000 Opfer in New York, in Pennsylvania und hier in Washington verteidigte Bush den unbeliebten Irakkrieg in einer Ansprache: “Ich werde oft gefragt, warum wir im Irak sind, wenn Saddam Hussein nicht für die Attentate vom 11. September verantwortlich ist. Die Antwort ist, dass das irakische Regime eine klare Bedrohung war. Welche Fehler wir auch immer gemacht haben im Irak, der schlimmste Fehler wäre, zu denken, dass uns die Terroristen in Ruhe lassen, wenn wir aus dem Irak abziehen. Das werden sie nicht tun. Die Sicherheit Amerikas entscheidet sich in den Straßen von Bagdad.”

Im Vorfeld anstehender Kongresswahlen in den USA versprach Bush erneut, Al-Qaida-Führer Osama Bin Laden zu fassen. Am Montag versammelten sich in New York am so genannten Ground Zero, wo einst die Zwillingstürme des World Trade Centers standen, die Menschen den ganzen Tag über bis in die Abendstunden. Die beiden Hochhäuser waren vor fünf Jahren in sich zusammengestürzt, nachdem Al-Qaida-Mitglieder zwei Passagierflugzeuge in die Gebäude gesteuert hatten. Die New Yorker ließen die Türme mit Lichtsäulen wieder in Himmel ragen.