Eilmeldung

Eilmeldung

EU will geringe Mengen von Flüssigkeiten im Handgepäck von Flugreisenden erlauben

Sie lesen gerade:

EU will geringe Mengen von Flüssigkeiten im Handgepäck von Flugreisenden erlauben

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union hat sich offenbar auf eine Verschärfung der Vorschriften für das Handgepäck von Flugreisenden verständigt. Passagiere dürften auch künftig kleine Flaschen Schampoo, Parfum-Flakons oder Zahnpasta mit sich führen. Auch die Mitnahme von Artikeln aus Duty-Free.Shops ist zulässig. Die Entscheidung, die Mitnahme flüssiger Stoffe nicht total zu verbieten begründete in Brüssel der Europäische Verkehrskommissar Jaques Barrot: “Wir haben glaube ich, eine gute Blance zwischen den gestiegenen Sicherheitsanforderungen und den legitimen Interessen der Luftverkehrsunternehmen gefunden”, sagte Kommissar Barrot. Genaue Mengenbegrenzungen würden nach weiteren Beratungen mit Sprengstoffexperten festgelegt werden.

Vor allem die Fluggesellschaften hatten sich gegen ein totales Flüssigkeitsverbot ausgesprochen. Gerade für gut zahlende Geschäftsreisende, die oft nur Handgepäck mit sich führten, sei das Verbot von Toilettenartikeln inakzeptabel gewesen. Der Kommissionsvorschlag muss noch von den Mitgliedsstaaten gebilligt werden.