Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Tote bei neuen Anschlägen im Irak

Sie lesen gerade:

Viele Tote bei neuen Anschlägen im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Fast dreißig Menschen sind bei neuen Anschlägen in Iraks Hauptstadt Bagdad ums Leben gekommen. Nach letzten offiziellen Angaben starben alleine zwanzig Iraker, als eine Autobombe in der Nähe der Bagdader Verkehrspolizei explodierte. Nicht weit entfernt liegt auch das größte Stadion des Irak. Unter den Toten waren fünf Polizisten. Auch ein zweiter Anschlag richtete sich offenbar gegen Sicherheitskräfte, die ein Umspannwerk bewachten. Hier explodierte eine weitere Autobombe; acht Menschen starben, auch unter ihnen Polizisten. Trotz der seit August verschärften Sicherheitsmaßnahmen nimmt auch sonst die Gewalt kein Ende: Innerhalb von 24 Stunden wurden in verschiedenen Gegenden Bagdads insgesamt mehr als sechzig Leichen gefunden. Die ersten von ihnen wurden noch am gleichen Tag beigesetzt. Alle Toten waren nach Polizeiangaben gefesselt und hatten Kopfschüsse; offenbar waren sie auch gefoltert worden.