Eilmeldung

Eilmeldung

Größter britischer Versicherer Aviva streicht rund 4000 Stellen

Sie lesen gerade:

Größter britischer Versicherer Aviva streicht rund 4000 Stellen

Schriftgrösse Aa Aa

Die größte britische Versicherungsgruppe Aviva will bis 2008 auf ihrem Heimatmarkt rund 4000 Arbeitsplätze abbauen. Betroffen ist die Tochter Norwich Union an Standorten wie Norwich, York und Glasgow. Aviva erhofft sich dadurch Einsparungen von rund 370 Millionen Euro. Gleichzeitig sollen etwa tausend Stellen nach Indien verlagert werden, wo die Lohnkosten deutlich niedriger sind. Wie John Ainley, der Personalchef von Norwich Union erklärt, werden inzwischen immer mehr Versicherungen übers Internet verkauft, wozu weniger Personal gebraucht werde. Das gelte etwa für jede zweite Autoversicherung. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, solle Norwich Union zudem besser als bisher in den Gesamtkonzern integriert werden. Dadurch könnten Kosten gespart werden.

Aviva ist gemessen am Börsenwert der größte Versicherer in Großbritannien, das als der härteste Markt in Europa gilt. Auf 30 Milliarden Euro kommt der Konzern, der Zweitplatzierte Prudential bringt es auf 22 Milliarden Euro. Im ersten Quartal hatte Aviva seinen operativen Gewinn um 27 Prozent auf rund 2,5 Milliarden Euro gesteigert.