Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainischer Regierungschef sucht Nähe zur EU und geht auf Distanz zur NATO

Sie lesen gerade:

Ukrainischer Regierungschef sucht Nähe zur EU und geht auf Distanz zur NATO

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue ukrainische Ministerpräsident Viktor Janukowitsch hat bei seinem ersten Besuch in Brüssel seit seiner Wahl die Weichen für eine engere Zusammenarbeit mit der EU gestellt. Im kommenden Jahr sollen Verhandlungen über eine vertiefte Partnerschaft und eine mögliche Freihandelszone beginnen. Eine EU-Mitgliedschaft steht allerdings derzeit nicht zur Debatte.

Einen Beitritt zur NATO hingegen, den der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko anstrebt, lehnte Janukowitsch im Euronews-Interview ab. “Unsere Gesellschaft ist dafür nicht reif”, sagte er. “Nur 20 bis 25 Prozent der ukrainischen Bürger sind dafür. Eine Volksabstimmung ist notwendig und in der Koalitionsvereinbarung haben wir festgeschrieben, dass ein NATO-Beitritt nur auf Basis eines solchen Referendums erfolgen kann.”

Im Hauptquartier der NATO in Brüssel traf Janukowitsch mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer zusammen. Im Anschluss kündigte der ukrainische Regierungschef an, sich um eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Allianz zu bemühen.