Eilmeldung

Eilmeldung

Wem dieser Mann hier im Wahllokal seine Stimme gibt, ist wohl kein großes Geheimnis: Es ist der Sozialdemokrat Göran Persson, Schwedens Ministerpräsident, bei der vorzeitigen Stimmabgabe.

Sie lesen gerade:

Wem dieser Mann hier im Wahllokal seine Stimme gibt, ist wohl kein großes Geheimnis: Es ist der Sozialdemokrat Göran Persson, Schwedens Ministerpräsident, bei der vorzeitigen Stimmabgabe.

Schriftgrösse Aa Aa

Ob er noch genug andere Stimmen bekommt, um nach zehn Jahren weiterzuregieren, ist dagegen offen: Kurz vor der Reichstagswahl am Sonntag liegen das Lager der Sozialdemokraten und die Opposition immer noch gleichauf. Die Opposition – das sind vor allem die Moderaten unter Fredrik Reinfeldt. Der vergleichsweise junge Parteiführer ist nach langem wieder der erste, der die sozialdemokratische Vorherrschaft über Schweden durchbrechen könnte. Mit zwei kurzen Unterbrechungen regieren die Sozialdemokraten das Land seit mehr als siebzig Jahren. Die letzte dieser Unterbrechungen ist auch schon wieder zwölf Jahre her. Damals wurde Carl Bildt wieder abgewählt, den heute kaum noch einer kennt.

Das Erfolgsgeheimnis der Moderaten: Sie haben die Sozialdemokraten noch links überholt – streng konservative Positionen finden sich kaum noch. Den Premierminister am Sonntag ablösen, wie es ihre Wahlplakate verkünden – das ist daher in diesem Jahr durchaus möglich für die Opposition unter Fredrik Reinfeldt.