Eilmeldung

Eilmeldung

Italienischer Telecom-Chef zurückgetreten

Sie lesen gerade:

Italienischer Telecom-Chef zurückgetreten

Italienischer Telecom-Chef zurückgetreten
Schriftgrösse Aa Aa

Im Streit um eine mögliche Aufspaltung des italienischen Telekommunikationskonzerns Telecom Italia ist Unternehmenschef Marco Tronchetti Provera zurückgetreten. Provera war in den vergangenen Tagen wegen Finanzproblemen des Konzerns unter Druck geraten. Ihm soll der frühere Chef der italienischen Börsenaufsicht, Guido Rossi, nachfolgen. Der Generalsekretär des größten italienischen Gewerkschaftsbundes kritisierte Proveras Rücktritt als Schmierenkomödie. Rossi sei zuvor schon Chef der Telecom Italia gewesen und werde es nun wieder. Die wirtschaftlichen und finanziellen Probleme blieben jedoch. Neuesten Zahlen zufolge beläuft sich der Schuldenberg von Telecom Italia auf mehr als 40 Milliarden Euro. Kürzlich bekannt gewordenen Plänen zufolge will der Konzern die Mobilfunksparte abspalten. Das wiederum löste Spekulationen über einen Verkauf der Telecom Italia Mobile an ausländische Interessenten aus. Die Mobilfunktochter war erst im Frühjahr 2005 wieder in den Konzern eingegliedert worden.