Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Nonne in Mogadischu ermordet

Sie lesen gerade:

Italienische Nonne in Mogadischu ermordet

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Männer haben in Somalia eine 65-jährige italienische Nonne und ihren Leibwächter ermordet. Beide Opfer starben in einem Krankenhaus in der Hauptstadt Mogadischu. Nach Zeugenaussagen sind die beiden mutmaßlichen Täter von islamitischen Milizen festgenommen worden, die Mogadischu kontrollieren.

Laut inoffiziellen somalischen Informationen steht das Verbrechen im Zusammenhang mit den Protesten gegen die jüngsten Islam-Äußerungen von Papst Benedikt XVI., berichtete das staatliche italienische Fernsehen. Der Überfall hat im Eingangsbereich des Kinder-Krankenhauses im Norden von Mogadischu stattgefunden. Wie ein dortiger Mitarbeiter berichtete, wurde die 65-jährige Nonne dreimal von hinten getroffen. Das Opfer der Attacke wurde als Schwester Leonella identifiziert und hatte seit 2002 in dem Krankenhaus für die Missionarie de la Consulatio gearbeitet.