Eilmeldung

Eilmeldung

Machwechsel in Schweden: Konservative Oppostion gewinnt Parlamentswahlen

Sie lesen gerade:

Machwechsel in Schweden: Konservative Oppostion gewinnt Parlamentswahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Der konservative Fredrik Reinfeldt hat am Sonntag die Reichstagswahlen in Schweden klar gewonnen und löst den Sozialdemokraten Göran Persson als Ministerpräsident ab. Reinfeldt rief sich bereits kurz vor Abschluss der Stimmenauszählung zum Sieger aus. Er sagte, der Sieg sei “eine Teamarbeit” aller vier bürgerlichen Parteien über das sozialdemokratische Regierungslager gewesen.

Seine Partei habe das beste Ergebnis einer Rechtspartei in jüngerer Zeit erzielt. Sie habe – verglichen mit den letzten Wahlen – den größten Sprung in der Geschichte Schwedens überhaupt gemacht, erklärte Reinfeldt unter dem Jubel seiner Anhänger.

Nun werde man “die Verantwortung für Schweden in einer neuen Zeit übernehmen”, fügte der 41-Jährige hinzu. Er hatte bei seinem Wahlkampf mit Steuersenkungen und einer Kürzung der Unterstützung für Arbeitslose geworben.

Es war erst das dritte Mal in über 70 Jahren sozialdemokratischer Vorherrschaft, dass die bürgerliche Opposition aus den Parlamentswahlen als Sieger hervortritt. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 80 Prozent.