Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau entzieht Shell Lizenz für Sachalin-Projekt wegen nicht erfüllter Umweltauflagen

Sie lesen gerade:

Moskau entzieht Shell Lizenz für Sachalin-Projekt wegen nicht erfüllter Umweltauflagen

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Regierung hat dem anglo-niederländischen Shell-Konzern die Lizenz für ein Öl- und Gasprojekt vor der russischen Pazifikinsel Sachalin entzogen. Als Grund gab die zuständige Behörde nicht erfüllte Umweltauflagen an. Das Vergabeverfahren wird nun neu aufgerollt. Eine neue Entscheidung kann sechs Monate und mehr dauern.

Analysten sprachen indes von einem rechtlichen Manöver, um den staatlichen Einfluss auf das Projekt zu erhöhen. Es sei symptomatisch für die russische Ölindustrie, sich auf möglichst billige Art und Weise Anteile an Erfolg versprechenden Unternehmungen anzueignen, hieß es bei der führenden Energieforschungsfirma Schroeder´s in London. Bei dem Projekt handelt es sich um die Entwicklung des Öl- und Gasfeldes Sachalin 2 mit einem Investitionsvolumen von rund 16 Milliarden Euro. Moskau hatte Shell im Mai aufgefordert, russische Firmen in stärkerem Maße an dem Projekt zu beteiligen.