Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien und Großbritannien vereinbaren Erleichterungen im Gibraltar-Grenzverkehr

Sie lesen gerade:

Spanien und Großbritannien vereinbaren Erleichterungen im Gibraltar-Grenzverkehr

Schriftgrösse Aa Aa

Nach jahrhundertealtem Streit um Gibraltar haben Spanien und Großbritannien eine Vereinbarung geschlossen, die sie als historisch einstuften. Neben dem britischen Europaminister Geoff Hoon und Spaniens Außenminister Miguel Angel Moratinos hatte auch Gibraltars Regierungschef Peter Caruana an der Übereinkunft Teil – und dies erstmals als eigenständiger Vertreter und nicht als britischer Delegierter.

Die Übereinkunft sieht Erleichterungen im Flugverkehr, bei den Grenzkontrollen, in der Telekommunikation und eine Erhöhung der Renten für frühere spanische Arbeitnehmer in Gibraltar vor. Diese Renten waren seit den achtziger Jahren nicht mehr angehoben worden.

Seit dem Frieden von Utrecht von 1713 gehört der Affenfelsen zu Großbritannien. Spanien will nach der Übereinkunft seine stundenlangen Kontrollen an der Grenze beschleunigen. Der rudimentäre Flughafen auf der Halbinsel soll um ein Terminal erweitert werden und Flüge nach Spanien ermöglichen, wobei den spanischen Passagieren die Kontrollen dann erspart bleiben sollen.