Eilmeldung

Eilmeldung

Ungarns Ministerpräsident hält an Reformprogramm fest

Sie lesen gerade:

Ungarns Ministerpräsident hält an Reformprogramm fest

Schriftgrösse Aa Aa

Die Demonstrationen vor dem ungarischen Parlament hatten am Sonntag begonnen, nachdem die interne Tonbandaufnahme mit den Worten des Ministerpräsidenten an die Öffentlichkeit gelangt war. All das sei kein Grund, zurückzutreten, sagte Ferenc Gyurcsany nun vor Medienvertretern. Er sei fest entschlossen, sein Reform-Programm durchzusetzen, es gebe für Ungarn keine andere Möglichkeit. Er freue sich, dass seine Partei ihm dafür erneut die volle Unterstützung zugesagt habe. Wenn 2000 oder 3000 Menschen nicht verstünden, was man tun könne, und was man nicht tun dürfe, sei dies kein guter Grund, den Frieden und die Ruhe im Lande zu stören.

Nach der Demonstration am Vorabend war eine Gruppe zum Gebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gezogen. Der Polizei gelang es zunächst, einen Angriff abzuwehren, doch dann drangen die Randalierer in das Gebäude ein. Der Sendebetrieb musste zeitweise eingestellt werden.